Der Schulhof der Gesamtschule im Standort Bracht als Comic

Kurzfristige Änderung der Corona-Verordnungen

Liebe Mitglieder der Schulgemeinde,
unsere Landesregierung hat am letzten Werktag vor dem Wiederbeginn des Präsenzunterrichts der Abschlussklassen noch schnell die für die Schule geltende Corona-Betreuungsverordnung (hier) geändert – und zwar der Schulmail von letzter Woche widersprechend. Es gelten also ab Montag, dem 22.02.2021, die folgenden Regelungen auch an unserer Schule:

  • Auch Schülerinnen und Schüler müssen jetzt dauerhaft eine medizinische Maske tragen.
  • Schülerinnen und Schüler bis einschließlich Klasse 8, die Probleme mit der Passform medizinischer Masken haben, dürfen auch Alltagsmasken tragen.
  • Die Masken dürfen ausschließlich zum Essen und Trinken abgenommen werden, dann muss aber ein Abstand von 1,5 m eingehalten werden.
  • Ausnahmen sind nach wie vor für Prüfungssituationen und für den Sportunterricht gestattet.

Schülerinnen und Schüler können, wenn sie am Montag noch keine medizinische Maske vorweisen können, im Sekretariat ausnahmsweise Masken zum Selbstkostenpreis käuflich erwerben.
H. Glade, Schulleiter

Informationsabend zum Wahlpflichtfach entfällt

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der 6. Klassen,

der im Terminplan für den 1. März 2021 vorgesehene Informationsabend zum Wahlpflichtfach entfällt.

Über die diesjährige Vorgehensweise zur Wahl des Wahlpflichtfaches, werden Sie durch die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer sowie auf unserer Homepage informiert.

U. Sauthoff, Abteilungsleiterin II

Informationen zum Schulbetrieb ab dem 22.02.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Kolleginnen und Kollegen,

in der letzten Schulmail vom 11.02.2021 (hier) wurden die Schulen über den Unterrichtsbetrieb ab der kommenden Woche informiert. Nach Absprachen mit der Schulaufsicht und innerhalb der Schulleitung stelle ich Ihnen hier die Regelungen vor, die ab dem kommenden Montag, den 22.02.2021, gelten werden:


Präsenzunterricht, Distanzunterricht und Notbetreuung

  • Für die Jahrgangsstufen 10, Q1 und Q2 wird es wieder Präsenzunterricht geben. Da aber der Infektionsschutz oberste Priorität hat, werden wir nur halbe Lerngruppen in Präsenz beschulen, die jeweils andere halbe Lerngruppe bleibt in dieser Zeit im Distanzunterricht.
  • Die Jahrgangsstufen 5 – 9 und EF bleiben vorerst komplett im Distanzunterricht.
  • Die Notbetreuung für die Jahrgangsstufen 5 und 6, Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf sowie einzelne Schülerinnen oder Schüler anderer Jahrgänge wird wie bisher fortgeführt. Bitte melden Sie sich mit dem entsprechenden Formular (Download) bis Freitag, den 19.02.2021, im Sekretariat an.

Organisation des Wechselunterrichts

  • Mithilfe der Abteilungsleiterinnen, der Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer (KL) und der Beratungslehrerinnen und Beratungslehrer (BL) wurden alle Klassen und Oberstufenjahrgänge in zwei Hälften aufgeteilt. Da wir auch den Stundenplan noch anpassen mussten (es wird keine reinen „WP-Tage“ mehr geben), erfolgte die Aufteilung nicht ausschließlich alphabetisch, sondern nach Besetzung der WP-Kurse.
  • KL und BL informieren ihre Lerngruppen über den abgeänderten Stundenplan, die Gruppenzugehörigkeit (A oder B) sowie den Termin des ersten Präsenztags.
  • Die A-Gruppen starten am Montag, 22.02., mit dem Präsenzunterricht und bleiben bis zum Mittwoch, 24.02., in Präsenz. Am Donnerstag, 25.02., beginnen die B-Gruppen ihren Präsenzunterricht, in dem sie bis zum Mittwoch, 03.03., bleiben. Ab Donnerstag, 04.03., kommen dann beide Gruppen abwechselnd für jeweils immer 5 Schultage am Stück (erneut beginnend mit A), verteilt auf 2 Kalenderwochen. Gruppenwechsel ist immer am Donnerstag.
  • Diese (etwas komplizierte) Regelung ermöglicht es später, Klassenarbeiten oder Klausuren für beide Gruppen in derselben Woche zu platzieren, ohne dass wir den Plan erneut ändern müssen.
  • Im Jahrgang 10 bleiben die Schülerinnen und Schüler im Klassenverband. Die Differenzierung findet weiterhin im Klassenverband statt, wird aber in den zentralen Prüfungsfächern im Sinne der individuellen Förderung von weiteren Lehrkräften unterstützt.
  • Der Wahlpflichtunterricht findet (solange es keine andere Regelung gibt) ebenfalls in den festen Lerngruppen im Klassenverband statt. Die Fachlehrkräfte wechseln dabei während des Unterrichts von Raum zu Raum, unterstützen die Erledigung der Aufgaben und bieten individuelle Hilfestellung an.
  • Schulbusse fahren für die Jahrgänge 10, Q1 und Q2 nach Plan.

Distanzunterricht

  • Der Distanzunterricht läuft weiter wie bisher und fließt auch weiterhin in die Notengebung ein.
  • Der Unterricht richtet sich zeitlich und vom Umfang wie bisher nach dem Stundenplan und den Vorgaben der jeweiligen Lehrpläne.
  • Synchroner Unterricht (z. B. mit Video-oder Audiokonferenzen) ist in den Jahrgangsstufen mit Präsenzunterricht natürlich nicht mehr möglich. In den anderen Jahrgangsstufen kann daher aber die Kapazität für BBB-Konferenzen deutlich erhöht werden.
  • Der Bedarf an Notbetreuung ist derzeit noch nicht abschätzbar. Abhängig davon gehen wir davon aus, dass wir ab März genauer planen können. Grundsätzlich müssen aber auch die Unterrichte in Fächern wie Sport, Musik und Kunst wiederaufgenommen werden.

Hygieneregelungen

  • Die bisherigen Regelungen zur Hygiene bleiben grundsätzlich bestehen. Änderungen ergeben sich wie folgt:
  • Schülerinnen und Schüler tragen während des Aufenthalts in der Schule und auf dem Schulgelände permanent mindestens eine Alltagsmaske. Diese darf nur zum Essen und Trinken sowie bei Ausdauerbelastungen im Sportunterricht abgenommen werden.
  • Alle anderen in der Schule beruflich tätigen Personen tragen medizinische Masken.
  • Lerngruppen bleiben in der Sekundarstufe I fest zusammen, auch in differenzierten Fächern und in WP. Die erste Lehrkraft des Tages erstellt einen Sitzplan, der im Klassenraum verbleibt und verbindlich ist, und erstellt eine Kopie für das Sekretariat.
  • In der Sekundarstufe II gilt ein verbindlicher Sitzplan pro Fachunterricht.

Weitere Regelungen

  • Bis zu den Sommerferien werden in allen Jahrgängen nur insgesamt zwei Klassenarbeiten geschrieben. Im Jahrgang 10 gibt es in Deutsch, Mathematik und Englisch eine Klassenarbeit sowie die zentrale Prüfungsarbeit.
  • Die Lernstanderhebungen für den Jahrgang 8 (VERA 8) werden in den September und damit ins nächste Schuljahr verschoben.
  • Alle Schulfahrten sind bis zu den Sommerferien durch das Schulministerium verboten.
  • Der Pädagogische Arbeitstag (geplant für den 15.03.2021) wird verschoben. An diesem Tag findet planmäßiger Unterricht statt.
  • Schwangere Kolleginnen dürfen ab sofort nicht mehr in der Schule unterrichten. Daher ergeben sich noch Änderungen im Stundenplan, die bis spätestens zum 18.02.2021 mitgeteilt werden.


Wie immer wird dies nicht die letzte Änderung unserer schulischen Abläufe gewesen sein. Wir versuchen, auf diese Weise sowohl den Ansprüchen an den Infektionsschutz als auch dem dringenden Wunsch nach Präsenzunterricht mit Schülerinnen und Schülern in der Schule bestmöglich nachzukommen.


Wir bleiben mit diesen Regelungen handlungsfähig auch für weitere Entwicklungen – und hoffen, dass wir alles bedacht haben.

H. Glade, Schulleiter

MACH MIT!

Mach Mit

https://www.jetzt-mitmachen.de/ortskern-brueggen/

Eine pdf mit dem Flyer zum Download erhalten Sie hier: [Link]

Informationen zum Schulbetrieb ab dem 01.02.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,
in seiner Schulmail vom heutigen Tag (hier) teilt das Ministerium für Schule und Bildung folgende Regelungen für den Unterrichtsbetrieb der kommenden zwei Wochen mit:

  • Der Unterricht läuft weiter auf Distanz, wie auch schon in den vergangenen Wochen.
  • Klausuren oder Klassenarbeiten werden bis zum 12.02.2021 nicht geschrieben.
  • Das bisherige Angebot zur Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 bleibt bestehen, ebenso die Regelungen für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf.
  • Die Schulen sollen (sofern umsetzbar) ein „erweitertes Angebot“ für alle Klassen und Jahrgänge einrichten, das einen Distanzunterricht innerhalb der Schulgebäude ermöglichen soll. Dieses Angebot richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, die von zuhause aus nicht am Distanzunterricht teilnehmen können. Da in der Schule aber auch keine weiteren Geräte zur Teilnahme an z. B. Videokonferenzen vorrätig sind und die Informatikräume nicht über PCs mit Kameras und Mikrofonen verfügen, müssten sich die Kinder eigene Geräte mitbringen bzw. bei Nutzung der PCs auf die Teilnahme an Audio-oder Videokonferenzen verzichten. Die Schule kann in diesem Fall lediglich das eigenständige Arbeiten beaufsichtigen, nicht aber unterrichten. Ebenso wird es keine Schülerbeförderung durch Schulbusse und auch keinerlei Verpflegungsangebote geben. Sollten Sie trotzdem erwägen, dieses Angebot nutzen zu wollen, informieren Sie uns bitte per E-Mail.

Laut Beschluss der Schulkonferenz („bewegliche Ferientage“) bleibt die Schule über Karneval vom 11.02. bis einschließlich 17.02. geschlossen. In dieser Zeit findet kein Unterricht statt, weder auf Distanz noch in Präsenz.
H. Glade, Schulleiter

Informationen zur Ausgabe der Zeugnisse (Jahrgänge 5 – Q1)

Nach Interpretation des aktuellen Erlasses und in Abstimmung mit der Schulaufsicht treffen wir die unten aufgeführten Regelungen für die Zeugnisvergabe. Dabei ist zu berücksichtigen, dass einerseits die Corona-Verordnungen eingehalten werden, andererseits aber auch – bei Bedarf – ein persönlicher Kontakt zwischen Schülerinnen oder Schülern und betreuenden Lehrkräften ermöglicht wird. Hinzu kommt, dass sowohl an unserer Schule als auch an den Berufskollegs Anmeldungen anstehen, was wir bei der Planung ebenfalls berücksichtigen müssen.

Die Klassen- bzw. Beratungslehrerinnen und -lehrer (KL und BL) organisieren für ihre Klasse bzw. Jahrgangsstufe eigenständig, ggf. nach vorheriger Rücksprache mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten, wie die Zeugnisvergabe am Freitag, 29.01.2021, stattfindet. Es bieten sich folgende Möglichkeiten (auch in Kombination) an:

  • Abholung: Die Schüler und Schülerinnen holen ihre Zeugnisse am jeweiligen Standort bis 11:00 Uhr über den entsprechenden Schulhof ab (möglichst nicht im Gebäude; passende Zeitfenster vereinbaren, um Gruppenbildung zu vermeiden). Die KL und BL sind dabei selbstverständlich vor Ort. Eine zeitliche Begrenzung auf 11:00 Uhr ist nötig, weil am Standort Südwall an diesem Tag noch das Anmeldeverfahren beginnt und wir beide Sekretariate um 11:00 Uhr schließen.
  • Persönliche Überbringung: Die KL oder BL liefern die Zeugnisse an einzelne Haushalte nach Absprache mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten persönlich (aber kontaktlos) aus.
  • Postversand: Die Zeugnisse werden am Freitag per Post verschickt.

Die Zeugnisse dürfen frühestens am 29.01.2021 übergeben bzw. verschickt werden. Sollten persönliche Übergaben auf dem Schulgelände vereinbart worden sein, weise ich darauf hin, dass auf dem Schulgelände Maskenpflicht herrscht und außerdem ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten ist. Weder auf noch vor dem Schulgelände sollten sich Gruppen bilden. Auch wenn sich Schülerinnen und Schüler lange nicht gesehen haben, so ist es doch auf jeden Fall zu vermeiden, dass es im Rahmen der Zeugnisübergabe zu Verstößen gegen die Corona-Betreuungsverordnung oder die Corona-Schutzverordnung kommt.
H. Glade, Schulleiter

Fachkonferenz Runde 2

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und liebe Schüler,


in wenigen Tage würde die 2. Sitzungsrunde der Fachkonferenzen starten.
Aufgrund der aktuellen Situation werden zu diesen Sitzungen keine Eltern- bzw. Schülervertreter eingeladen.
Wir bitten um Verständnis.

Für die Schulleitung S. Gehler

Verbindliche Informationsveranstaltung zum Ablauf der gymnasialen Oberstufe an der Gesamtschule Brüggen

  • Mo. 25. Januar 2021 Diese Veranstaltung muss leider entfallen!
  • Do. 28. Januar 2021 Diese Veranstaltung muss leider entfallen!

Ersatztermine werden veröffentlicht, sobald eine Planung möglich ist.
Nähere Informationen im Schulsekretariat Kreuzherrenplatz (02163 - 5701 570)

Oberstufe: Nachschreibklausuren am Montag, 11.01.2021

Qualifikationsphase:
Für die Stufen Q1 und Q2 finden die am Montag, 11.01.2021, geplanten Nachschreibklausuren mit Erlaubnis des Bildungsministeriums statt.
Wir halten dabei selbstverständlich alle Hygienevorschriften ein.

Ort: Raum F01 + F02
Zeit: Montag 11.01.2021 alle ab 8:00 Uhr
Es fährt kein Bus.

Schüler*innen, die mehrere Klausuren nachschreiben müssen:
2. Termin: Mittwoch, 13.1. 10:00 Uhr
3. Termin: Freitag, 15.1. 8:00 Uhr

EF:
Für Schüler und Schülerinnen der EF entfällt die Nachschreibklausur.
Die jeweilige Lehrkraft kann bei Bedarf zur Notenfindung eine Extraaufgabe einfordern, die jedoch einer Klausur nicht gleichwertig ist.

S. Reich, 7.01.2021

Regelungen für den Unterricht vom 11.01. – 31.01.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,
zum neuen Jahr wünsche ich Ihnen und euch noch einmal alles Gute und hoffe, dass Sie und ihr die zurückliegenden Tage trotz der Einschränkungen zur Entspannung und Erholung nutzen konnten. Jetzt holt uns die Realität schon wieder ein, und das neue Jahr beginnt, wie das alte aufgehört hat – nämlich mit Sonderregelungen für den Schulbetrieb.
Bereits gestern hat das Schulministerium nach der Pressekonferenz der Ministerin auf seiner Seite grob die Rahmenbedingungen bekannt gegeben, die in der heutigen Schulmail (hier) noch etwas weiter ausgeführt werden. Im Wesentlichen bedeutet das:

  • Verpflichtender Distanzunterricht für alle Jahrgangsstufen vom 11.01. – 31.01.2021, bei uns über unsere Lernplattform Moodle
  • Betreuung (kein Unterricht!) in der Schule als Möglichkeit (auf Antrag) für Kinder der Jahrgangsstufen 5 und 6 zu den üblichen Schulzeiten
  • Keine Klassenarbeiten in der Sekundarstufe I
  • Nur noch notwendige (z. B. Nachschreib-) Klausuren in der Q1 und Q2

Alles Weitere entnehmen Sie bitte der Schulmail und den dort zu findenden Anhängen. Behalten Sie aber bitte auch, wie üblich, unsere Homepage im Auge.
Ich wünsche Ihnen und uns einen möglichst problemlosen Einstieg in den (bzw. die Weiterarbeit mit dem) Distanzunterricht per Moodle und hoffe, dass wir so bald wie möglich wieder in der Schule mit unseren Schülerinnen und Schülern arbeiten dürfen. Bei Problemen mit dem Distanzunterricht sind nach wie vor die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer erste Ansprechpartner.

Herzliche Grüße


H. Glade, Schulleiter

Aktualisierter Terminplan für das aktuelle Schuljahr

Liebe Schulgemeinde,

der aktualisierte Elternterminplan kann unter dem Menüpunkt Termine heruntergeladen werden.

 

Aktuelle Seite: Startseite