Der Schulhof der Gesamtschule im Standort Bracht als Comic

Die Gesamtschule Brüggen - Februar

wichtige Termine in nächster Zeit

  • 12.02.: Rosenmontag
  • 13.02.: beweglicher Ferientag
  • 14.02. + 15.02.: Anmeldung künftige EF
  • 19.02. - 28.02.: Fachkonferenzen
  • 27.02.: LSE 8 Deutsch
 
Anmeldetermine zukünftige EF:
Am Mittwoch, den 14.02 von 15:30 - 19:00 Uhr in Brüggen und
am Donnerstag, den 15.02 von 15:30 - 19:00 Uhr in Brüggen
 
 

 

Startseite

Integration mal anders

Im vergangenen Schuljah trafen sich drei Schülerinnen und Schüler des Projektkurses „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ mit zwölf Flüchtlingen unserer Schule, um gemeinsam Spaß im Schwimmbad zu haben. Nadine Bonschen, Sarah Bartkowiak und Felix Hechtenberg hatten es sich zur Aufgabe gemacht, den Schülern das Schwimmen beizubrin-gen bzw. Spiele im Wasser zu spielen.

Schwimmbad


Nach guter Zusammenarbeit mit der Gemeinde im Vorfeld  gelang es, dass der Projektgrup-pe eine Schwimmbahn zur Verfügung gestellt wurde. Nach anfänglichen Problemen (einige hatten keine Badehose dabei) wurden kurzerhand Sporthosen zweckentfremdet und es konnte losgehen. Viele der Flüchtlinge konnten schon gut deutsch sprechen, und so wurde mit ihrer Hilfe und etwas Zeichensprache die Gruppe in Schwimmer und Nichtschwimmer eingeteilt. Nadine und Sarah kümmerten sich mit großer Begeisterung um die Gruppe der Schwimmer und Felix gab sein Bestes, um den Nichtschwimmern die Angst vor dem Wasser mit Schwimmgurten, Schwimmbrettern und Poolnudeln zu nehmen - mit Erfolg! Am Ende wurde noch gemeinsam Wasserball gespielt.

Köpper

Wasserball

Beim zweiten Termin trauten sich die Nichtschwimmer auch ins etwas tiefere Wasser. Ein Wettschwimmen Aller mit weiteren Schwimmern von Tura Brüggen stellte den abschließen-den Höhepunkt dar. Alle Beteiligten haben tolle Erfahrungen gemacht, und auch die positi-ven Rückmeldungen und das Verständnis der Brüggener Bürger machten Lust auf weitere Projekte. Am Ende stand die Erkenntnis, dass Integration mal anders, nämlich im Wasser, sehr gut funktionieren kann.

 

Felix Hechtenberg, Sarah Bartkowiak und Nadine Bonschen (Q1)

Aktuelle Seite: Startseite Integration mal anders