Der Schulhof der Gesamtschule im Standort Bracht als Comic

Die Gesamtschule Brüggen - Februar

wichtige Termine in nächster Zeit

  • 12.02.: Rosenmontag
  • 13.02.: beweglicher Ferientag
  • 14.02. + 15.02.: Anmeldung künftige EF
  • 19.02. - 28.02.: Fachkonferenzen
  • 27.02.: LSE 8 Deutsch
 
Anmeldetermine zukünftige EF:
Am Mittwoch, den 14.02 von 15:30 - 19:00 Uhr in Brüggen und
am Donnerstag, den 15.02 von 15:30 - 19:00 Uhr in Brüggen
 
 

 

Startseite

Schüleraustausch mit Sibiu / Rumänien

Mit "Bine Ati Venit" hieß die Gesamtschule Brüggen die 20 Schülerinnen und Schüler aus Sibiu (Hermannstadt), der Stadt im rumänischen Karpatenbogen, in Brüggen willkommen. Im vergangenen Schuljahr weilten die Gäste in der Burggemeinde. 100 Kinder lauschten während der Begrüßungsassembly den Worten von Schulleiter Herrn Jöres und Bürgermeister Herrn Gellen, die die Bedeutung des Schüleraustauschs mit der Partnerschule in Anbetracht der aktuellen politischen Situation würdigten. Frau Beenen zeig-te in ihrem kurzen Bericht die engen geschichtlichen Beziehungen zwischen Siebenbürgen und Deutschland auf. Im Rahmenprogramm trat die Schülerband auf und sorgte für musika-lische Begleitung.

Forum

Die rumänischen Gäste und ihre deutschen Gastgeber absolvierten in den nächsten Tagen ein umfangreiches Programm. In Köln standen der Besuch des Doms sowie die Besteigung des Turms an. "Köln von unten" hieß eine Führung durch die römische Unterwelt und zeigte die hochentwickelte Baukunst der Römer.

Gruppe Dom

In der Landeshauptstadt Düsseldorf wurde die Schülergruppe von Frau Maaßen (MdL) emp-fangen, und im Plenarsaal saßen die Schüler und Schülerinnen auf den Sitzen der Parlamen-tarier, um im Rollenspiel den Ablauf eines Gesetzgebungsverfahrens zum Thema "Wahlrecht von Geburt an" nachzuvollziehen. Alex aus Sibiu spielte dabei die Rolle des Parlamentspräsi-denten mit Bravour. Entspannter ging es auf dem Fernsehturm und beim Bummeln durch die Altstadt zu.

Plenum

Zeit zum Shoppen hatten die rumänischen Gäste auch nach dem Besuch des "Aquabad" in Oberhausen. Vollgepackte Tüten, eingekauft im nahegelegenen CENTRO, haben mittlerweile ihren Weg nach Sibiu gefunden. Ein letzter Ausflug führte die Schüler und Schülerinnen noch nach Dülken, wo sie in der Klet-terhalle alle ihren Mut beim Besteigen der Kletterwände zeigten. Abgerundet wurden die außerschulischen Aktivitäten durch Arbeiten in drei Projektgruppen. In der Technikgruppe entstanden Raketenautos unter der Anleitung von Herrn Sommer, in der Musikgruppe wurde von Frau Kaczmarczyk ein Potpourri aktueller Hits einstudiert, und Frau Förster ließ ein farbiges Bild aus Quadraten anfertigen, welches nun eine Wand der Schule schmückt. Am Abschiedsabend konnte der Leiter des Austausches, Herr Siebert, in zufriedene Gesichter schauen.

Bild

Treppe

Alle am Austausch beteiligten Personen, einschließlich der Eltern, stimmten darin überein, dass der Austausch sehr harmonisch verlaufen war und die Erwartungen in den meisten Fäl-len mehr als übertroffen wurden. Und im nächsten Jahr heißt es dann für die Schüler vom Niederrhein "Bine Ati Venit in Sibiu, Herzlich Willkommen in Sibiu".

Wir freuen uns sehr, denn schon bald fahren unsere Schüler auf den Schüleraustausch nach Rumänien.

U. Siebert  

Aktuelle Seite: Startseite Schüleraustausch mit Sibiu / Rumänien