Der Schulhof der Gesamtschule im Standort Bracht als Comic

Die Gesamtschule Brüggen - Oktober

Wichtige Termine in nächster Zeit

  • 07.10.: FK 4 (BI, SP, SW, GE)
  • 08.10.: FK 5 (NW, IF, PL)
  • 27.10.: Lehrerkonferenz I/2
  • 27.10.: Vertretungskonzept (Runde 2)
  • 04.11.: Q2.1 Ende erstes Quartal

Startseite

Informationen vor Wiederbeginn des Unterrichts

Brüggen, 21.04.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

sicher warten Sie seit den Ankündigungen durch unsere Landespolitiker schon gespannt auf Nachrichten aus unserer Schule. Seien Sie versichert: Wir arbeiten seit nunmehr 6 Tagen daran, die Ideen des Schulministeriums so umzusetzen, dass wir am Donnerstag unter maximaler Berücksichtigung des Gesundheitsschutzes ein Minimum an Unterricht und Prüfungsvorbereitung für unsere Abschlussjahrgänge anbieten können.
Fast täglich ergeben sich aber auch Neuerungen, und ebenso täglich versuchen wir, den aktuellen Anforderungen gerecht zu werden. Da tut es gut, wenn man, wie zum Beispiel gestern auf der regionalen Schulleiter-Dienstbesprechung in Düsseldorf, rückgemeldet bekommt, dass die eigenen Planungen sowohl sinnvoll als auch sehr gut im Zeitplan sind. Trotzdem haben meine jetzigen Aussagen nur eine eingeschränkte Gültigkeit, nämlich bis zum Ende der nächsten Woche – wir fahren sozusagen nur „auf Sicht“.
Beide Schulgebäude wurden letzte Woche wie vorgeschrieben zusammen mit dem Schulträger begangen und unter Beachtung des Hygieneplans überprüft. Fast alle Schülerinnen und Schüler haben Zugang zu Wasser, Seife und Papierhandtüchern direkt im Unterrichtsraum, lediglich die Klasse 5b muss dazu auf das Besprechungszimmer nebenan zurückgreifen. An den Eingängen sowie an weiteren Stellen im Schulgebäude gibt es die Möglichkeit zur Handdesinfektion. Alle benutzten Räume werden vor der nächsten Benutzung durch andere Personen gelüftet und flächendesinfiziert – mindestens einmal täglich. Trotzdem sind wir auf die Mitarbeit der Schülerinnen und Schüler angewiesen, insbesondere, wenn es um die Einhaltung der Abstandsregeln und der persönlichen Nies- und Husten-Etikette geht. Dazu haben die Schülerinnen und Schüler, die bereits am Donnerstag wieder zur Schule gehen, über die Klassen- und Beratungslehrerinnen und –lehrer bereits Informationen erhalten.
Der Unterricht wird in der Regel in halbierten Lerngruppen stattfinden, so dass auch in den Klassenräumen die Abstandsregeln eingehalten werden. Über die jeweiligen Sitzordnungen werden wir ein Protokoll führen, um im Infektionsfall Ansteckungsketten nachvollziehen zu können. Wir gehen aber davon aus, dass wir durch die Einhaltung der Hygieneregeln Ansteckungen vermeiden werden.
Für den Jahrgang 10 besteht Schulpflicht, es gelten dieselben Regeln wie vor dem 16. März. Die Abiturientinnen und Abiturienten müssen nicht an unseren Angeboten teilnehmen, sich in diesem Fall aber rechtzeitig abmelden. Wir haben versucht, unsere Angebote so weit wie möglich zu entzerren, um möglichst wenige Personen gleichzeitig im Gebäude zu haben. Gleichzeitig stehen uns auch nur etwa zwei Drittel der Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung, so dass der Präsenzunterricht in den nächsten anderthalb Wochen für den Jahrgang 10 im „Zweischichtbetrieb“ am 23., 27. und 29.04., die prüfungsvorbereitenden Maßnahmen für die Q2 ebenfalls bei teilweise geteilten Kursen an allen zur Verfügung stehenden Tagen bis zum 30.04. stattfinden werden. Wir planen noch Angebote für die erste Mai-Woche, warten aber die politische Entwicklung der nächsten Woche ab. Die Schülerinnen und Schüler beider Jahrgänge sollten bereits über die Unterrichtsplanung durch Klassen- und Beratungslehrerinnen und –lehrer informiert worden sein.
Ebenfalls geplant sind die Termine der Abiturprüfungen sowie die Termine der Prüfungsarbeiten des 10. Jahrgangs (einsehbar auf der Homepage). Für den Jahrgang 10 gilt: Solange das Schulgesetz NRW noch nicht geändert ist, gelten diese Arbeiten als Prüfungsarbeiten – sie werden lediglich nicht zentral gesetzt, sondern von unseren Fachkolleginnen und –kollegen entwickelt und angepasst. Wir hoffen aber darauf, dass dazu bald Aussagen des MSB kommen, auch, was die Bewertung angeht.
Leider gelten auch in einem anderen Bereich die gesetzlichen Vorgaben des Landes. Für die Abschlussjahrgänge 10 und Q2 wird es keinerlei schulische Feierlichkeiten im gewohnten Umfang geben können. Das bedeutet: Keine 10er-Entlassfeier, keine Abiturfeier und kein Abi-Ball. Das ist absolut bedauerlich, aber leider nicht zu ändern. Zurzeit planen wir eine Zeugnisübergabe für die 10er am letzten Schultag, für die Abiturienten wahrscheinlich am Samstag darauf. In welchem Rahmen es uns gelingt, ein Minimum an Feierlichkeit herzustellen und dem Anlass gemäß die Zeugnisse zu überreichen, wissen wir noch nicht, aber wir haben Ideen (und hoffen dabei auf gutes Wetter). Eine Beteiligung der Eltern dabei können wir aber jetzt schon ausschließen – so leid uns das für Sie und Ihre Kinder auch tut.
Der Fernunterricht in den Jahrgängen 5-9 sowie EF und Q1 läuft zunächst wie vor den Osterferien weiter. Bei Rückfragen dazu wenden Sie sich bitte direkt an die jeweiligen Klassen- und Beratungslehrerinnen und –lehrer. Auch hier hoffen wir aber auf schrittweise Entlastung in den kommenden Wochen und einen – wie auch immer gearteten – Präsenzunterricht.
Die Regeln der Notbetreuung haben sich ebenfalls geändert. Informationen hierzu stehen auch auf unserer Homepage und auf den Seiten des MSB.
Das waren jetzt eine Menge Informationen und Regelungen – sollten Sie trotzdem noch Rückfragen haben, würde ich mich freuen, wenn Sie diese gesammelt über Ihre jeweiligen Pflegschaftsvorsitzenden und über Frau Dege an mich weitergeben. Oft ist allerdings der Kontakt zu den Klassen- und Beratungslehrerinnen und –lehrern der schnellste Weg.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern alles Gute, natürlich vor allem Gesundheit und Durchhaltevermögen. Viele Kolleginnen und Kollegen haben mir zurückgemeldet, wie sehr sie die Arbeit mit Ihren Kindern vermissen, und ich weiß – auch aus eigener Erfahrung – dass es den Kindern und Jugendlichen ebenso geht. Auch ich wünsche mir sobald wie möglich eine Normalisierung der Lage, damit auch unsere Schule endlich wieder Schule sein kann. Aber es ist Geduld gefragt – nichts geht über den Schutz unserer Gesundheit. In diesem Sinne:

Herzliche Grüße
Heiko Glade, Schulleiter

Aktuelle Seite: Startseite Informationen vor Wiederbeginn des Unterrichts