Der Schulhof der Gesamtschule im Standort Bracht als Comic

 Alexandra Jansen

Bild von Frau JansenSozialarbeiterin/ Sozialpädagogin B.A.

Sprechzeiten:

Standort Bracht (Südwall) Jahrgänge 5 - 8

Mo., Mi. und Do.: 07:45 – 15:00 Uhr

Di. und Fr. 07:45 – 12:00

Büro am Lehrereingang (A -Trakt)

Tel: 02163 / 5701 581

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Rebig

Katharina Rebig

Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin M.A.

Sprechzeiten:

Standort Brüggen (Kreuzherrenplatz) Jahrgänge 9 - Q2

Mo., Mi. und Do.: 07:45 – 15:00 Uhr

Di. und Fr. 07:45 – 12:00 Uhr

Büro am Haupteingang

Tel: 02163 / 5701 1002

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 


                                                          

Zu den Aufgaben der Schulsozialarbeit zählen:

  • Gruppenarbeit mit Klassen oder Kleingruppen zur Entwicklung von Gruppenfähigkeiten (Sozialtraining)
  • Beratung von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Erziehungsberechtigten
  • Leitung von Pausenangeboten (Teestube und Spieleraum)
  • Zusammenarbeit mit Institutionen im Umfeld der Schule
  • Streitschlichter- und Paten-AG Jahrgang 7
  • Kommunikationstraining Jahrgang 9
  • Fachunabhängiger Ausgleichsunterricht Jahrgang 5 und 6 (Arbeitsorganisation)
  • Streitschlichtung in den Pausen

 

Grundlagen der Schulsozialarbeit

  • Freiwilligkeit - Für alle sozialpädagogischen Angebote entscheiden sich die einzelnen Schüler/Schülerinnen, Klassen und Eltern freiwillig.
  • Vertraulichkeit - In Beratungsgesprächen gemachte Äußerungen werden grundsätzlich vertraulich behandelt. Ausnahmen nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Betroffenen oder bei Gefährdungssituationen.
  • Verbindlichkeit - Vereinbarungen werden von uns eingehalten. Daher ist bei Absprachen darauf zu achten, dass sie einvernehmlich getroffen und durchgehalten werden (können).
  • Kontinuität – Schulsozialarbeit sieht sich in der Verantwortung Begonnenes auch zu Ende zu führen - bis zu einem für beide Seiten akzeptierten Abschluss.

Schulsozialarbeit mit SchulhundHund

An der Gesamtschule Brüggen setzt Frau Jansen im Rahmen der Schulsozialarbeit ihren ausgebildeten

Schulhund/ Pädagogikbegleithund Jona in Gruppensettings oder der Beratung am Standort Bracht ein.

 

Arbeitsschwerpunkte: Seelentröster, Spielgefährte, Pausenclown und Nimmersatt

 

 

 

 

 

Rheinische Post vom 22.11.2018

Aktuelle Seite: Startseite Profil Unsere Schulsozialarbeit
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.