Der Schulhof der Gesamtschule im Standort Bracht als Comic

 Alexandra Jansen

Bild von Frau JansenSozialarbeiterin/ Sozialpädagogin B.A.

Sprechzeiten:

Standort Bracht (Südwall) Jahrgänge 5 - 8

Mo., Mi. und Do.: 07:45 – 15:00 Uhr

Di. und Fr. 07:45 – 12:00

Büro am Lehrereingang (A -Trakt)

Tel: 02163 / 5701 581

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Rebig

Katharina Rebig

Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin M.A.

Sprechzeiten:

Standort Brüggen (Kreuzherrenplatz) Jahrgänge 9 - Q2

Mo., Mi. und Do.: 07:45 – 15:00 Uhr

Di. und Fr. 07:45 – 12:00 Uhr

Büro am Haupteingang

Tel: 02163 / 5701 1002

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 


                                                          

Zu den Aufgaben der Schulsozialarbeit zählen:

  • Gruppenarbeit mit Klassen oder Kleingruppen zur Entwicklung von Gruppenfähigkeiten (Sozialtraining)
  • Beratung von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Erziehungsberechtigten
  • Leitung von Pausenangeboten (Teestube und Spieleraum)
  • Zusammenarbeit mit Institutionen im Umfeld der Schule
  • Streitschlichter- und Paten-AG Jahrgang 7
  • Kommunikationstraining Jahrgang 9
  • Fachunabhängiger Ausgleichsunterricht Jahrgang 5 und 6 (Arbeitsorganisation)
  • Streitschlichtung in den Pausen

 

Grundlagen der Schulsozialarbeit

  • Freiwilligkeit - Für alle sozialpädagogischen Angebote entscheiden sich die einzelnen Schüler/Schülerinnen, Klassen und Eltern freiwillig.
  • Vertraulichkeit - In Beratungsgesprächen gemachte Äußerungen werden grundsätzlich vertraulich behandelt. Ausnahmen nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Betroffenen oder bei Gefährdungssituationen.
  • Verbindlichkeit - Vereinbarungen werden von uns eingehalten. Daher ist bei Absprachen darauf zu achten, dass sie einvernehmlich getroffen und durchgehalten werden (können).
  • Kontinuität – Schulsozialarbeit sieht sich in der Verantwortung Begonnenes auch zu Ende zu führen - bis zu einem für beide Seiten akzeptierten Abschluss.

Schulsozialarbeit mit SchulhundHund

An der Gesamtschule Brüggen setzt Frau Jansen im Rahmen der Schulsozialarbeit ihren ausgebildeten

Schulhund/ Pädagogikbegleithund Jona in Gruppensettings oder der Beratung am Standort Bracht ein.

 

Arbeitsschwerpunkte: Seelentröster, Spielgefährte, Pausenclown und Nimmersatt

 

 

 

 

 

Rheinische Post vom 22.11.2018

Aktuelle Seite: Startseite Profil Unsere Schulsozialarbeit